Heimatlieder Coding Cup Publikumsvoting

Tradition trifft Moderne: Grundschulen programmieren Heimatlieder ihrer Region

Die Initiative Code your Life präsentiert die fünf Finalisten des Coding Cups „Unsere Heimat, unsere Hymne“ auf dem Kommunalkongress des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Stimmt täglich vom 23.06.2017 bis zum 02.07.2017 hier im Publikumsvoting für euren Favoriten ab.
Wir wünschen allen viel Erfolg.
Code your life

Voting

Der Coding Cup
900 Votes
Dresden
1120 Votes
Gärtringen
12892 Votes
Merzig
11859 Votes
Rheinbach
766 Votes
Duisburg

Unsere fünf Finalisten

Die Ergebnisse sind beeindruckend: So haben Kinder zum Beispiel in Rheinbach in der Eifel den Calliope mini an ein Xylophon gekoppelt. Im württembergischen Gärtringen haben sie ihn für die Antwort auf die Frage genutzt, was Heimat bedeutet. In Merzig im Saarland texteten sie eigene Lieder zur Heimat, in Dresden gestalteten sie gleich eine ganze Heimatlieder-Installation und in Duisburg hat die Lerngruppe über den Contest die alte Bergmannstradition ihrer Stadt wiederentdeckt.

Herzlichen Glückwunsch an alle, die an diesen Projekten mitgewirkt haben und viel Glück beim Publikumsvoting.

Hier im Publikumsvoting

Dresden , BIP Schule, Fachbürgermeister Vorjohann
Duisburg , Heinrich-Heine-Gesamtschule & Grundschule Van-Gogh, Oberbürgermeister Sören Link
Gärtringen , Peter-Rosegger-Schule, Bürgermeister Thomas Riesch
Merzig , Grundschule St. Josef, Bürgermeister Marcus Hoffeld
Rheinbach , Gemeinschaftsgrundschule Sürster Weg, Bürgermeister Stefan Raetz

Hinweise zur Teilnahme

Das Publikumsvoting ist eine Aktion der Bildungsinitiative "Code your Life" auf www.code-your-life.org. Die Abwicklung und technische Realisierung des Wettbewerbs erfolgt durch das 21st Century Competence Center im Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (21CCC), Marchlewskistraße 27, 10243 Berlin.

Das Publikumsvoting ist so aufgebaut, dass jeder Nutzer einmal in 24h teilnehmen kann. Dabei ist die Nutzung von mehreren Endgeräten und verschieden Browsern zulässig, da nur so die Teilnahme von Schulklassen in öffentlich betriebenen Netzwerken ermöglicht werden kann.

21CCC haftet nicht für technische Störungen gleich welcher Art, insbesondere Ausfälle des Telefonnetzes, des Netzwerks, der Elektronik oder der Computer, oder andere Umstände, die zu einem verspäteten Eingang der Teilnahmenachricht führen.

21CCC übernimmt keine Haftung dafür, dass die Aktions-Seite und etwaige Links verfügbar und von den Teilnehmern technisch fehlerfrei und vollständig abrufbar sind. Insbesondere wird innerhalb der gesetzlichen Grenzen keine Haftung für Schäden und Verluste oder Löschungen von Daten, die sich aus technischen Störungen oder Verzögerungen, Viren oder ähnlichen Gründen ergeben, übernommen.

21CCC ist berechtigt, die Aktion vorzeitig zu beenden oder die Teilnahmebedingungen zu ändern. Dies gilt insbesondere für Fälle höherer Gewalt und für den Fall, dass eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs aus technischen und/oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann.

Nach Abschluss des Publikumsvotings wird das 21CCC nach der Prüfung der Rechtmäßigkeit aller eingereichten Votes die Gewinner bekanntgeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.