Publikumsvoting CodingCup 2019

Publikumsvoting beendet

Vom 29. April 2019, 12 Uhr bis 5. Mai 2019, 20 Uhr hatten Sie die Möglichkeit, hier für Ihren Favoriten aus dieser Shortlist abzustimmen*. Das Publikumsvoting ist nun beendet und die Finalisten stehen fest.

Aus den zahlreichen Einreichungen zum Programmierwettbewerb hatte die Jury eine Vorauswahl, eine sogenannte Shortlist, mit 13 Projekten erstellt. Im Publikumsvoting konnte dann für diese Projekte abgestimmt werden. Das Ergebnis des Votings floss wiederum zu 50% in die Wettbewerbsbewertung und Ermittlung der Finalisten durch die Jury mit ein.
Code your life

HINWEIS: Uns ist Fairness sehr wichtig! Der Voting-Prozess und die Stimmabgaben werden von uns analysiert und beim Entdecken von Unregelmäßigkeiten korrigiert. Denkt immer dran: Nicht nur die Stimmen entscheiden über den Einzug ins Finale, sondern auch die Jurybewertung ;)

Voting

Der CodingCup 2019
634 Votes
JUFO AG Neustadt an der Weinstadt
265 Votes
Schillergymnasium Leipzig
1789 Votes
Albani Grundschule Göttingen
1522 Votes
Oberschule Badenhausen
1521 Votes
Kaiserin-Augusta-Schule Köln
970 Votes
GGS Sürster Weg Rheinbach
2792 Votes
Humboldt Gymnasium Ulm
2810 Votes
Kaiserin-Augusta-Schule Köln
921 Votes
Clara-Wieck-Grundschule Leipzig
2340 Votes
Otto-Hahn-Gymnasium
1570 Votes
Grundschule Greiz-Pohlitz
316 Votes
Gelbrinkschule Löningen
1447 Votes
Heinrich Schüren Schule Osnabrück

Die Shortlist der Kategorie bis Klasse 6

Albani Grundschule, Göttingen
Clara-Wieck-Grundschule, Leipzig
Gelbrinkschule, Löningen
GGS Sürster Weg, Rheinbach
Grundschule Greiz-Pohlitz
Heinrich Schüren Schule, Osnabrück
Schillergymnasium, Leipzig

Die Shortlist der Kategorie ab Klasse 7

Humboldt Gymnasium, Ulm
Jugend forscht AG, Neustadt an der Weinstadt
Kaiserin-Augusta-Schule (Klasse 9), Köln
Kaiserin-Augusta-Schule (Klasse 10), Köln
Oberschule Badenhausen, Bad Grund
Otto-Hahn-Gymnasium, Bensberg

*Hinweise zur Teilnahme

Das Publikumsvoting ist eine Aktion der Bildungsinitiative "Code your Life" auf www.code-your-life.org. Die Abwicklung und technische Realisierung des Wettbewerbs erfolgt durch das 21st Century Competence Center im Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (21CCC), Marchlewskistraße 27, 10243 Berlin.

Das Publikumsvoting ist so aufgebaut, dass jeder Nutzer einmal in 24h teilnehmen kann. Dabei ist die Nutzung von mehreren Endgeräten und verschieden Browsern in einem WLAN Hotspot zulässig, da nur so die Teilnahme von Schulklassen in öffentlich betriebenen Netzwerken ermöglicht werden kann.

21CCC haftet nicht für technische Störungen gleich welcher Art, insbesondere Ausfälle des Telefonnetzes, des Netzwerks, der Elektronik oder der Computer, oder andere Umstände, die zu einem verspäteten Eingang der Teilnahmenachricht führen.

21CCC übernimmt keine Haftung dafür, dass die Aktions-Seite und etwaige Links verfügbar und von den Teilnehmern technisch fehlerfrei und vollständig abrufbar sind. Insbesondere wird innerhalb der gesetzlichen Grenzen keine Haftung für Schäden und Verluste oder Löschungen von Daten, die sich aus technischen Störungen oder Verzögerungen, Viren oder ähnlichen Gründen ergeben, übernommen.

21CCC ist berechtigt, die Aktion vorzeitig zu beenden oder die Teilnahmebedingungen zu ändern. Dies gilt insbesondere für Fälle höherer Gewalt und für den Fall, dass eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs aus technischen und/oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann.

Das Ergebnis des Publikumsvotings fließt zu 50% in die Wettbewerbsbewertung und Ermittlung der Gewinner mit ein. Bei der Bewertung werden die Kategorien und unterschiedlichen Altersgruppen berücksichtigt. Nach Abschluss des Publikumsvotings wird das 21CCC nach der Prüfung der Rechtmäßigkeit aller eingereichten Votes die Gewinner bekanntgeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.